• 1

Wien, 22.05.2020

Fusionsbiopsie der Prostata

Aufgrund der im Moment durch die Corona-Krise knappen Ressourcen, ist der Zugang zu einer Fusionsbiopsie der Prostata bei erhöhtem PSA und auffälligem MRT Befund der Prostata schwieriger geworden. Viele Patienten sind daher in der Situation, noch keinen Termin für eine Fusionsbiopsie der Prostata erhalten zu können und die Wartezeiten sind noch ungewiss.

Ich habe daher gemeinsam mit Kollegen Möglichkeiten erarbeitet, Ihnen Termine für eine Fusionsbiopsie der Prostata anbieten zu können. Leider sind diese aber kostenpflichtig, sofern Sie nicht über eine private Zusatzversicherung verfügen. Die Biopsie kann entweder stationär mit Anästhesie in der Privatklinik Döbling durchgeführt werden oder in Lokalanästesie ambulant.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Wien, 22.05.2020

Neue Möglichkeiten der Vasektomie

Es besteht ab jetzt die Möglichkeit, Vasektomien unkompliziert in einem modernst ausgestatteten Eingriffsraum im 1. Bezirk durchzuführen. 

Diese Art der Emfpängnisverhütung ist eine der sichersten und nur ein kleiner Eingriff, der in Lokalanästhesie durchgeführt wird.

Wenn der Kinderwunsch abgeschlossen ist, bietet sich diese Methode der Empfängnisverhütung an. Ich stehe Ihnen für Fragen dazu, gerne zur Verfügung.

 

Wien, 12.03.2020

Sicherheitshinweis wegen COVID-19

  • Die Ordination findet zu den vereinbarten Terminen statt.
  • Vor dem Betreten des Ordinationszentrums müssen die Hände desinifziert werden und ein Mund-Nasen-Schutz angelegt werden, danach erfolgt die Messung der Körpertemperatur.
  • Alle Mitarbeiter des Ordinationszentrums so wie auch ich tragen einen Mund-Nasen-Schutz.
  • Ich bitte um Verständnis, dass ich entgegen meines gewohnten Umgangs mit meinen Patienten, das Händeschütteln zum Begrüßen und Verabschieden nicht durchführen werde. Die körperliche Untersuchung erfolgt ohnehin immer mit Handschuhen.
  • Ich bitte Sie daher auch, sich an die empfohlenen Hygiene-Empfehlungen lt. AGES zu halten.
  • Weitere Informationem finden Sie im Internet unter www.ages.at, www.sozialministerium.at
  • Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis! Bleiben Sie gesund, Ihre Dr. Ingrid Berger

Hamburg, 18.-21.09.2019

71. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie

Der von der deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) organisierte Kongress stand in diesem Jahr unter dem Motto "Mensch, Maschine, Medizin, Wirtschaft". Es sollte das Spannungsfeld umreißen, in dem sich die urologische Wissenschaft, Diagnostik und Therapie bewegt. Die Spannungsfelder um sich verändernde Arbeitswelten, Mechanisierung der Chirurgie, künstliche Intelligenz und zunehmende Ökonomisierung betreffen allesamt den Menschen – Patienten sowie Ärzte und Pflegende gleichermaßen. Neben Vorträgen zu den neuesten medikamentösen Tumortherapie wurden auch viele Semi-Live-Übetragungen Roboter-assistierter laparoskopischer Eingriffe gezeigt, kommentiert und zur Diskussion gestellt. Besonderes Gewicht wurde auch auf den Austausch mit den für die Urologie besonders wichtigen Disziplinen Nephrologie, Pathologie, Radiologie und Nuklearmedizin gelegt. www.urologenportal.de



Ordination
Singerstraße 11, 1010 Wien
Tel: +43 1 512 28 21
Mail an Dr. Ingrid Berger

Oberärztin an der Abteilung für Urologie
Krankenhaus der Barmherzigen Brüder
Johann von Gott Platz 1, 1020 Wien
Tel: +43 1 211 21 - 0